1 2 3
Dienstag, 9. Juli 2013
Von

Digitale Speisekarte, Infotool im Zimmer: iPad-Lösungen für Hotels und Restaurants

SONY DSC

Am Tisch im Restaurant ein iPad als interaktive Speise- und Weinkarte, an der Rezeption ein iPad als Infoscreen und auf den Zimmern ebenfalls iPads z. B. für Urlaubstipps, Bestellungen beim Service oder Kartenreservierungen – alles userfreundlich in ein Medium gepackt anstatt sich mühsam durch eine Vielzahl gedruckter Broschüren zu blättern … Die ADVERMA Advertising & Marketing GmbH lässt diese Zukunftsvision der Hotellerie und Gastronomie für ihre Kunden schon heute Wirklichkeit werden: Digital Publishing heißt ein neues und innovatives Produkt der Agentur, das die ganzen Stärken des Tablets ausspielt – natürlich auch für andere Branchen.

„Digital Publishing schafft eine interaktive Markenerlebniswelt, die aus dem Standardmarketing herausragt, Unternehmen aus der Masse hervorhebt und damit ihre Wahrnehmung am Markt verstärkt“, bringt es Georg Obermayr, Technischer Leiter bei ADVERMA, auf den Punkt. Unsere Agentur für Markenkommunikation verfügt über das komplette konzeptionelle und technische Know-how zur App-Entwicklung und bietet jetzt erstmals eine branchenbezogene Lösung für Restaurants und Hotels an, die sich besonders modern sowie gäste- und serviceorientiert präsentieren möchten: die digitale Speisekarte.

speisekarte-1

Wie heißt es doch so schön: Das Auge isst mit. Warum aber erst, wenn der Teller schon auf dem Tisch steht und nicht bereits bei der Auswahl und Bestellung mit der Digitalen Speise- und Weinkarte auf dem iPad? Ihre Vorteile:

  • Eine ästhetische Präsentation von Gerichten und Getränken auf dem iPad macht noch mehr Appetit als das langweilige Lesen einer gängigen Speisekarte.
  • Das kulinarische Erlebnis wird verstärkt durch zusätzliche Informationen – z. B. über verarbeitete Produkte, Philosophie der Küche usw.
  • Neben Beschreibungen zur Herkunft und zum Charakter aller auf der Karte stehenden Weine können automatische Weinempfehlungen zu jedem Gericht integriert werden.
  • Die Agentur hat mit Manfred Hailer einen Foodjournalisten und Weinexperten in ihren Reihen, der für eine professionelle und fachkompetente textliche Aufbereitung sorgen kann.
  • Die Bestellung erfolgt via iPad auf dem schnellsten und direktesten Weg bei einer gleichzeitigen Verringerung der Fehlerquote.
  • Der Genuss für die Gäste und ihre Konsumfreudigkeit werden gesteigert – und damit unter dem Strich auch der Umsatz des Gastronomiebetriebs.

Mit Digital Publishing und einer Digitalen Speise- und Weinkarte können sich aber nicht nur Restaurants ein wirkungsvolles Alleinstellungsmerkmal in einem besonders harten Wettbewerb verschaffen. Früher ungeahnte Möglichkeiten bietet das iPad auch für den Einsatz als Präsentations- und Informationstool in Hotels, denn es vereint die traditionellen Stärken aller übrigen Medien auf einer einzigen Plattform. Wertvolle Dienste kann das Tablet außer im Restaurant auch auf den Zimmern, an der Rezeption oder als Infoscreen in bestimmten Hotelbereichen leisten.

  • Auf den Zimmern müssen keine Prospekte und Broschüren mehr ausgelegt werden, die irgendwann überholt sind und sich dann zu Bergen von Altpapier auftürmen.
  • Das Tablet bietet im Corporate Design des jeweiligen Betriebs alle Informationen aktueller, attraktiver, kompakter, übersichtlicher und unterhaltsamer als das schönste und beste Printprodukt.
  • Und das iPad „lebt“: Es nimmt Aufträge an den Zimmerservice, Tischreservierungen im Restaurant oder Kartenbestellungen für Events entgegen.

speisekarte-3

ADVERMA hat von Anfang an auf das iPad und die App-Entwicklung gesetzt – und ist damit richtig gelegen. Im Jahr 2010 verkaufte Apple rund 14 Millionen iPads weltweit, 2011 rund 40 Millionen und im ersten Halbjahr 2012 bereits über 28 Millionen. Aber nicht nur die Verkaufszahlen belegen den unaufhaltsamen Siegeszug des Tablets: Seit der Markteinführung sind nicht einmal drei Jahre vergangen, da hat das iPad auch eine Revolution im Marketing und in der Markenkommunikation ausgelöst. Auf 9,7 Zoll Bildschirmgröße eröffnet es eine virtuelle Welt der unbegrenzten Möglichkeiten. Je früher und besser sich Unternehmen darin bewegen, umso mehr Vorteile werden sie aus dem neuen Marketingkanal ziehen.

Weitere Informationen über das iPad als faszinierendes neues Marketingmedium für die unterschiedlichsten Branchen hat ADVERMA auf einer speziellen Microsite zum Digital Publishing zusammengestellt.


Hinterlasse einen Kommentar